KAB Vorlage

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

27.11.2015

Flüchtlingsgipfel: "Wir schaffen das - gemeinsam"

Zum Katholischen Flüchtlingsgipfel hatte der Sonderbeauftragte der Deutschen Bischofskonferenz für Flüchtlingsfragen, Erzbischof Dr. Stefan Heße, nach Würzburg eingeladen. Neben zahlreichen kirchlichen Institutionen und Verbänden war auch die KAB Deutschlands vertreten.

Die KAB konnte so in den Arbeitsgruppenphasen an der Gestaltung des Arbeitspapiers mitwirken, das die Grundlage für das „Leitbild der kirchlichen Flüchtlingshilfe“ bildet.

Erzbischof Dr. Stefan Heße betonte, dass die Fürsorge für Flüchtlinge und Migranten zum Selbstverständnis der Kirche gehöre und bezog sich dabei auch auf das Matthäus-Evangelium: „Ich war fremd und obdachlos und ihr habt mich aufgenommen“ (Mt 25,35). 

Ganz nah an der KAB waren Themen wie der Familiennachzug („Familien stehen unter einem besonderen Schutz“), unterstützende Maßnahmen bei schulischer und beruflicher Bildung, Beibehaltung des Mindestlohns trotz und gerade wegen der Flüchtenden („Arbeit für Flüchtlinge darf nicht zum Nachteil von anderen – schlechter positionierten - Gruppen sein“), gute Arbeit („Bildung nicht nur als Nutzen für die Integration, sondern als Menschenrecht sehen“). 

Im Plenum wurde auch gefordert, die Flüchtlingsursachen deutlicher zu benennen. „Wir sind mitschuldig und müssen die Verantwortung übernehmen“, argumentierte beispielsweise Sr. Lea Ackermann. Der Focus solle nicht nur auf „Flüchtlingswelle“, „Krise“ und „Flüchtlingsproblematik“ liegen, man müsse auch die Chancen und Potentiale für unsere Gesellschaft sehen.
Weiter müsse sich die Kirche deutlich gegen rassistische Tendenzen positionieren. Erzbischof Heße dankte abschließend für das „Feuerwerk an Ideen“ und ergänzte die wegweisenden Worte von Kanzlerin Merkel: „Wir schaffen das – gemeinsam!“

Bericht: Susanne Nock

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren