05.03.2014

Rücktritt des Bundesvorsitzenden der KAB

Georg Hupfauer hat am Mittwoch mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt vom Amt des Bundesvorsitzenden der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) erklärt.

Hintergrund dieser Entscheidung ist das laufende Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Aachen gegen den langjährigen Bundesvorsitzenden.

Mit Bestürzung und Fassungslosigkeit hat der engste Führungskreis der KAB heute aus der Presse von den Vorwürfen erfahren.

„Den heute angebotenen Rücktritt von Georg Hupfauer haben wir umgehend angenommen und respektieren die persönliche Entscheidung“, so Regina-Dolores Stieler-Hinz, seit drei Monaten Bundesvorsitzende der KAB. „Wir müssen uns nun darauf konzentrieren, die anstehenden Aufgaben zu bewältigen, um Schaden von der KAB abzuwenden.“

Der Bundespräses der KAB, Johannes Stein, hofft und ist zuversichtlich, dass „unsere 120000 Mitglieder unterscheiden werden – zwischen den Ermittlungen gegen eine Privatperson und dem sozialpolitischen Auftrag der KAB.“

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren