KAB Vorlage

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Archiv

Aktuelles Archiv

24. Juli 2014

Präses Stein: Bessere Regeln für Werksverträge

Werkverträge müssen besser kontrolliert werden
Bundespräses Johannes Stein begrüßt die Initiative von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles.
Am KAB-Stabnd in Regensburg versprach Nahles Bundesvorsitzende Regina Stieler-Hinz nach der Mindestlohngesetz auch die Reform der Werkverträge anzugehen

Die derzeitigen Regelungen zu Werksverträgen ermöglichen Arbeitgebern und Unternehmen nicht nur die Möglichkeiten für Lohndumping, sondern degradieren in vielen Branchen die menschliche Arbeit zum reinen Kostenfaktor. Dies beklagt Johannes Stein,...Mehr erfahren

16. Juli 2014

Europäische Bürgerinitiative gegen Freihandelsabkommen

Eine breite Initiative von Organisationen will mit einer Europäische Bürgerinitiative (EBI) das Freihandelsabkommen (TTIP) zwischen den USA und der Europäischen Union  sowie das umfassende europäisch-kanadische Wirtschafts- und Handelsabkommen...Mehr erfahren

15. Juli 2014

EBCA-Präsident Otto Meier gratuliert Jean-Claude Juncker

Neuer Chef der Europäischen Kommission wird Jean-Claude Juncker sein.
Otto Meier hofft auf eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen EU-Parlament und -Kommission.
EU-Parlamentspräsident Martin Schulz bewertet die Wahl Junckers als ein wichtigen Baustein in einem historischen Prozess Europas.

Otto Meier, Präsident der Europäischen Christlichen Arbeitnehmer-Bewegungen (EBCA) und Vorstandsmitglied des KAB-Hilfswerkes Weltnotwerk, gratuliert Jean-Claude Juncker zu seiner Wahl zum EU-Kommissions-Präsidenten. Das Europäische Parlament in...Mehr erfahren

06. Juli 2014

Mindestlohn-Kompromiss ist ein erster Meilenstein

Die Verabschiedung des gesetzlichen Mindestlohns ist ein erster Meilenstein für die deutsche Bevölkerung und ein Erfolg der Gewerkschaften und Arbeitnehmerorganisationen, erklärte KAB-Bundesvorsitzende Stieler-Hinz. "Der Kampf gegen Lohndumping...Mehr erfahren

30. Juni 2014

Mindestlohn im Bundestag - Ausnahmen stoppen

Keine Schlupflöcher beim Mindestlohn fordert die KAB.
Haltekelle für den gesetzlichen Mindestlohn.
Hildegard Lülsdorf, stellvertretende Vorsitzende der KAB im Erzbistum Köln, zeigt die Schlupflöcher im schwarz-roten Gesetzespaket.

Die KAB warnt Union und SPD, ihr Versprechen für einen gesetzlichen Mindestlohn durch immer mehr Ausnahmen zu brechen. "Sollten die Ausnahmen beschlossen werden, grenzen Union und SPD Millionen von Arbeitnehmer von einer menschenwürdigen Bezahlung...Mehr erfahren

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren