KAB Vorlage

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Archiv

Aktuelles Archiv

09. Mai 2016

Europa: Flucht kostet Geld und oft auch das Leben

Mechthild Hartmann-Schäfers von der Stiftung ZASS führt in das Thema ein
Angeregte Diskussion der Podiums-Teilnehmer
Jürgen Friedrichs, Professor em. der Soziologie, Köln  (s. angehängtes Interview unten)
Dietrich Thränhardt, Professor em. der Politikwissenschaft, Münster (s. angehängtes Interview unten)

Gegen eine aufgezwungene Verteilung der Flüchtlinge in Europa hat sich der Migrationsforscher Dietrich Thränhardt beim Europaforum „Flüchtlingskrise: Ohne Europa keine Lösung!“ ausgesprochen. Mehr erfahren

02. Mai 2016

KAB-Sekretäre: Solidarität mit Gewerkschafter Orhan Akman

Als Orhan Akman am 24. Januar 2016 am Flughafen Jorge Chávez seinen Pass für die Ausreise abstempeln lassen wollte, leuchtete im Computer des Migrations-Beamten ein rotes Signal auf: er dürfe zwar aus-, aber nicht mehr nach Peru einreisen. Mehr erfahren

27. April 2016

KAB zum "Tag der Arbeit": 12,50 Euro Mindestlohn

Die KAB setzt sich intensiv für den Sonntagsschutz ein

Die KAB Deutschlands spricht sich in ihrem Mai-Aufruf für eine menschenwürdige Arbeit aus. Dies beinhaltet einen Mindestlohn von 12,50 Euro, den Einstieg in die 30-Stunden-Woche, den Sonn- und Feiertagsschutz sowie ein Ende der ausbeuterischen...Mehr erfahren

15. April 2016

Gerichtsurteil: Sonntag bleibt es bei Amazon arbeitsfrei

Um Auftragsspitzen bei Amazon sollen mit Neueinstellungen aufgefangen werden, meint das Augsburger Verwaltungsgericht.
Augsburgs KAB-Diözesanpräses Pfr. Erwin Helmer sieht in der Bestätigung durch das Hauptsacheverfahren einen Erfolg für den Sonntagsschutz.

Mehr Aufträge oder Auftragsspitzen berechtigen nicht, die Arbeit am Sonntag zu genehmigen. Dies hat das Verwaltungsgericht Augsburg nun nach Abschluss eines Hauptsacheverfahrens erneut bestätigt. Die Augsburger Richter hatten im Dezember 2015...Mehr erfahren

13. April 2016

Falsche Rentenpolitik schickt Arbeitnehmer in Altersarmut

Jeder zweite Rentenbezieher wird 2030 von Altersarmut betroffen sein. Foto: Rabbe

"Die Bundesregierung lässt die Arbeitnehmerinnen und Arbeit- nehmer sehenden Auges in die Altersarmut laufen!". Dies betont KAB-Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann. Der Vorsitzende des katholischen Sozialverbandes verweist auf die aktuelle...Mehr erfahren

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren