KAB Vorlage

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Archiv

Aktuelles Archiv

12. Oktober 2016

KAB begrüßt Durchbruch bei der „Steuer gegen Armut“

Zehn europäische Finanzminister einigen sich auf Eckpunkte für FinanztransaktionssteuerMehr erfahren

10. Oktober 2016

Politik lässt allein Erziehende seit Jahrzehnten im Stich

Alleinerziehende und ihre Kinder sind einem erhöhten Armutsrisiko ausgesetzt.
Annette Seier, Familienexpertin der KAB.
Zur 30jährigen Bestehen der AGIA fordert das Bündnis die Politik auf, schnellstens zu handeln: Ulla Dietz, stellvertretende Bundesvorsitzende SKF-Gesamtverband Mechthild Burk, kfd-Bundesvorstand Dr. Heike Berger, KDFB-Bundesgeschäftsstelle Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe, Universität Gießen, Annette Seier, KAB Deutschland Christa Lichartz-Lichtenthäler, Kath. BAG für Einrichtungen der Familienbildung Gisela Pingen-Rainer, SKF-Referentin. Fotos: Rabbe

Für die schlechte Situation von Alleinerziehenden und ihrer Kinder ist die Politik mitverantwortlich. Dies erklärte Annette Seier, familienpolitische Sprecherin der KAB Deutschlands, aus Anlass des 30jährigen Jubiläums der Interessevertretung...Mehr erfahren

29. September 2016

EBCA fordert den Stopp des EU-Afrika-Handelsabkommen

Adressat EU-Parlament: Die EBCA unterstützt den Appell der Gewerkschaften südafrikanischer Staaten gegen das EPA-Freihandelsabkommen.
EBCA-Präsident Otto Meier sieht in dem Ratifizierungs-Ultimatum der EU Daumenschrauben für viele Länder Afrikas. Fotos: Rabbe

Die Europäische Bewegung Christlicher Arbeitnehmer (EBCA) fordert die Abgeordneten des Europäischen Parlaments auf, Druck auf die EU-Kommission auszuüben, damit den südafrikanischen Staaten ausreichend Zeit gewährt wird, über die Ratifizierung des...Mehr erfahren

19. September 2016

SPD verpasst Aufbruch zu einer fairer Wirtschaft

Aufrbuch verpasst. Der SPD-Vorsitzende Gabriel hat seine Partei auf CETA-Kurs gebracht. Foto: Rabbe

Als unverständlich und enttäuschend bezeichnet KAB-Bundesvorsitzender Andreas Luttmer-Bensmann das Votum des kleinen SPD-Parteitages zum Freihandelsabkommen CETA. "Wer rote Linien einziehen will, muss erst einmal den Freihandelszug stoppen",...Mehr erfahren

09. September 2016

NRW-Bündnis startet landesweite Volksinitiative

Das NRW Bündnis vor dem Düsseldorfer Landtag
Presse-Erklärung zur Volksinitiative gegen CETA und Aufruf zur Demo am 17. September (s. link im Anhang)

Nach dem überragenden Erfolg des CETA-Volksbegehrens in Bayern, dort sind weit mehr Unterschriften gesammelt worden als nötig, wird auch das NRW Bündnis gegen CETA&TTIP eine Unterschriftenaktion starten. Ziel ist es, die Landesregierung...Mehr erfahren

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren