KAB Vorlage

Interaktiv
Treten Sie mit uns in Kontakt

Archiv

Aktuelles Archiv

23. Januar 2018

KAB gedenkt bundesweit der Widerstandskämpfer

Widerstandskämpfer der KAB: Redakteur Nikolaus Groß, Verbandspräses Otto Müller und Verbandssekretär Bernhard Letterhaus. Foto: Archiv

"Mehr denn je müssen wir uns heute gegen einen ausgrenzenden Nationalismus wehren", erklärte Andreas Luttmer-Bensmann, Bundesvorsitzender der KAB Deutschlands, aus Anlaß des 23. Januar, dem Todestag des Seligen Nikolaus Groß. Mehr erfahren

19. Januar 2018

Was tun? Jörg Alt zu Forderungen unserer Zeit

Jörg Alt SJ: Natürlich soll alle Wirtschaft dem Gemeinwohl der vielen eher verpflichtet sein als den Interessen der Reichen!".

Die globalen Probleme werden immer drängender, die gesellschaftlichen Herausforderungen immer komplexer. In Berlin nähert sich eine Große Koalition in kleinen Schritten an. Doch reichen die erreichten Kompromisse? Mehr erfahren

19. Januar 2018

Eine Koalition bietet Spielraum für das Ziel Bürgerversicherung

Das Bürgerversicherung muss bei möglichen Koalitionsverhandlungen auf die Tagesordnung. Foto: fotolia
Fordert die Delegierten des SPD-Parteitages auf, soziale Gerechtigkeit in Deutschland und Europa zu gestalten.
Mit den Sondierungsgespächen ist man dem Ziel, die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung im Gesundheitswesen, einen wichtigen Schritt näher gekommen.

Die KAB Deutschlands appelliert an die Delegierten des SPD-Parteitages mit dem Schwerpunkt "Soziale Gerechtigkeit" in die Koalitionsverhandlungen einzutreten.Mehr erfahren

15. Dezember 2017

EU-Sozialausschuss für gemeinsamen Ruhetag in Europa

Der Wirtschafts- und Sozialausschuss fordert eine allgemeinen Ruhetag für Familien in Europa. 
Hannes Kreller, KAB-Sprecher in der Europäischen Sonntagsallianz sieht in der EWSA-Stellungnahme die Chance auf einen arbeitsfreien Sonntag in ganz Europa. Fotos: Rabbe

Als wichtigen Schritt, den arbeitsfreien Sonntag in der EU-Arbeitszeitrichtlinie zu verankern, sieht die KAB Deutschlands in dem Paket „Work-Life-Balance“, das der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) vorgestellt hat.Mehr erfahren

10. Dezember 2017

Menschenrechte müssen Primat der EU-Handelspolitik sein

Menschenwürdige Arbeit ist ein Menschenrecht, doch es wird in vielen Staaten immer noch mit Füßen getreten. In China gibt es bis zu vier Millionen Menschen in Arbeitslagern, laut der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM).
Die Vereinten Nationen verabschiedeten am 10. Dezember 1948 die Charta der Menschenrechte in Paris.

Eine stärkere Kontrolle der Wirtschaft und des Handels in Bezug auf die Menschenrechte fordert die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Deutschlands. Aus Anlass des heutigen Internationalen Tag der Menschenrechte fordert die KAB Einfuhrbeschränkungen...Mehr erfahren

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren