14.02.2020

KAB Eichstätt lässt Weißenburger Sonntagsverordnung prüfen

Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Sonntagsverordnung der Stadt Weißenburg eingelegt

Mit einer formellen Beschwerde hat sich die KAB Diözesanverband Eichstätt zusammen mit dem DGB Mittelfranken beim Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen (Aufsichtsbehörde) über die aktuell geltende Sonntagsverordnung gemeldet.

Insbesondere wird durch die KAB moniert, dass keinerlei Eingrenzung des Verkaufsgebietes festgelegt wurde und somit auch Händler am Stadtrand von der Sonntagsöffnung berührt bzw. ihre Arbeitnehmer betroffen sind. 

Zusammen mit der Allianz für den Erhalt des arbeitsfreien Sonntags kämpft die KAB in vielen Kommunen so auch in Weißenburg gegen die Ausweitung der Verkaufszeiten auf den besonders rechtlich geschützten Sonntag.

Dieser Einsatz ist unserer Meinung nach notwendig, damit der Sonntag nicht scheibchenweise zu einem Werktag verwandelt wird. In Westmittelfranken liegt die Anzahl der Kommunen mit Sonntagsöffnungen gemessen am bayerischen Durchschnitt besonders hoch.

 

 

Archivbild

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

mehrweniger

Adresse

KAB Deutschlands e. V.
Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
Telefon: +49 221 77 22 0

Unterstützen Sie die KAB

Jede Spende hilft!

Unterstützen Sie die Projekte der KAB und stärken Sie die selbständige Vereinigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.

Mitglied werden

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.

Jetzt informieren